erneut erfolgreicher Vortrag bei Haus- und Grund Kerpen

Altersorientiertes Vermieten und Bewohnen der eigenen Immobilie – Die richtige Vorsorge als Immobilieneigentümer

Endlich wieder Präsenzseminar zum Thema Vorsorge

Am 22.09.2021 war es endlich so weit: Nachdem corona-bedingt lange Zeit die Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Haus- und Grundbesitzervereines Kerpen und Umgebung zum Thema „Vorsorge“ pausiert werden musste, konnte nun endlich die nächste Veranstaltung stattfinden.

Thema des Vortrags war „Altersorientiertes Vermieten und Bewohnen der eigenen Immobilie – Die richtige Vorsorge als Immobilieneigentümer“. Die erschienenen Zuhörer, die Vorsitzende Luzie Pingen und der Dozent, Rechtsanwalt Dominik Vaeßen, waren sichtlich erfreut, nun wieder ein Präsenzseminar abhalten und sich mit den Mitgliedern austauschen zu können.

Inhaltlich befasste sich der Vortrag mit zahlreichen Fragestellungen, die Immobilieneigentümer und Vermieter beachten sollten. So wurden zunächst einige Fälle aus der Schnittstelle Mietrecht und Vorsorge behandelt. Anschließend wurden eindringlich Möglichkeiten und Risiken zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Bestattungsverfügung erörtert. Schließlich behandelte der Vortrag erbrechtliche und steuerrechtliche Fragestellungen. Hierbei standen stets Immobilien und die Interessen von Vermietern im Mittelpunkt. Hätten Sie beispielsweise gewusst, welche Pflichtteilsansprüche möglicherweise bestehen und zu welchen Folgen dies führen kann? Oder welche Möglichkeiten bestehen, um beim Vererben und Verschenken von Immobilien Steuern zu sparen?

Im Zusammenhang mit Erbschafts- und Schenkungssteuer wies der Dozent auch darauf hin, dass ein schnelles Handeln Sinn machen könnte. Je nach Ausgang der Koalitionsgespräche können sich Immobilieneigentümer möglicherweise darauf einstellen, dass die Erbschaftssteuer erhöht und eine Vermögenssteuer für hohe Vermögen eingeführt werden.

Die Teilnehmer des Seminars waren sehr zufrieden über die Themenauswahl und erklärten, dass auch komplexe Themen verständlich vermittelt werden konnten.

Die Vorsitzende, Luzie Pingen, und die Anwaltskanzlei Dr. Drexler planen bereits die nächsten Veranstaltungen. Hierüber wird sodann kurzfristig informiert werden.

Zurück